/

Willkommen bei Landmaschinen Import mit den besten Maschinen rund um den Schlepper

 

Vorsprung durch Innovation


3 verschiedene Typen für den Heckanbau und an diverse Trägerfahrzeuge mit 3-Pkt.

 TYP TSS-Serie   für 3-Pkt. Heckanbau geeignet für Salz oder Splitt


Springer Selbstladestreugeräte
sind mit einem Behälter mit einem Fassungsvermögen von 0,4 bis 1,5 m 3 ausgestattet. Die aus massiven Stahl gebauten Streugeräte werden in die Dreipunkthydraulik eines Traktors mit den dafür vorgesehenen Anbauteilen eingehängt. Das geschieht einfach, problemlos und sicher. Bei der Konstruktion der Selbstladestreuer spielte die Fahrsicherheit des Trägerfahrzeugs neben Qualität und Zuverlässigkeit, selbst bei widrigsten Bedingungen, eine wesentliche Rolle.


Technische Beschreibung TSS - Selbstladewalzen - Streuer
Der Traktor kann durch die Selbstladevorrichtung das an ihm befindliche Streugerät selbst beladen. Dadurch ist es möglich die Beladung individuell auf die Bedürfnisse anzupassen. Das stellt ein hohes Maß an Effektivität sowie Wirtschaftlichkeit sicher und macht den Selbstladestreuer in Verbindung mit dem Trägerfahrzeug zu einer leistungsfähigen Streueinheit. Die Dosierung der Fördermenge wird auch hier durch eine Schnecke gewährleistet. Sie führt das Streugut gezielt durch die zentral gelegene Streustoffrutsche und bis hin zum Streuteller. Durch das Schwenken des Streutellers nach links oder rechts wird die gewünschte Streusymmetrie erreicht. Das ist überzeugende Springer Kommunaltechnik.

TYP

TSS 400

TSS 700

TSS 1200

TSS 1500

Inhalt

0,4 m3

0,7 m3

1,2 m3

1,5 m3

hydr. Selbstlade-
Vorrichtung

Ja

Ja

Ja

Ja

Antrieb

hydraulisch

hydraulisch

hydraulisch

hydraulisch

Streumenge
stufenlos verstellbar

mit Schnecke
Salz 5-40 g/m2
Splitt 30-200g/m2

mit Schnecke
Salz 5-40 g/m2
Splitt 30-200g/m2

mit Schnecke
Salz 5-40 g/m2
Splitt 30-200g/m2

mit Schnecke
Salz 5-40 g/m2
Splitt 30-200g/m2

Streumittel

Splitt oder Salz

Splitt oder Salz

Splitt oder Salz

Splitt oder Salz

Streubreite stufenlos
verstellbar

0,8 - 3 m

1,5 - 6 m

1,5 - 6 m

1,5 - 6 m

Elektr. Fernbedienung
vom Führerhaus

Ja

Ja

Ja

Ja

mech. Streubild
Verstellung

Ja

Ja

Ja

Ja

Lackierung

zweischichtl.
RAL 2011

zweischichtl.
RAL 2011

zweischichtl.
RAL 2011

zweischichtl.
RAL 2011

Aussenbreite

1.20 m

1.70 m

2.10 m

2.10 m

Eigengewicht ca.

340 kg

410 kg

560 kg

610 kg


Serienausstattung

 

  • Schnelle und einfache Montage
  • Gute Sicht nach hinten
  • Schwerpunkt sehr nahe am Fahrzeug
  • Bauteile aus hochwertigem Stahlblech
  • Vollhydraulischer Antrieb
  • Streugerät sandgestrahlt
  • Zweischicht- Speziallackierung
  • Schneckenförderanlage
  • Stufenlose Streugutausbringung mittels Streuteller

 

Weitere Optionen

 

  • Hydraulische Selbstladevorrichtung
  • Mechanische Streubild-Verstellung (optional elektrisch)
  • Streuschutz (Gummischürze)
  • mit im Behälter integrierter Heckbeleuchtung
  • Lackierung Ral 2011
  • Wegeabhängige Steuerung
  • Optional Abdeckplane




TYP SD-Serie   für 3- Pkt. Heckanbau ein- oder Zweikammerausführung


*FS ... Feuchtsalz möglich

*DB ... Doppelkammer möglich

SPRINGER Qualität, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit bei klarer Wirtschaftlichkeit sowie ökologische Verantwortung. Der Dreipunkt - Streuautomat verfügt über eine robuste Förderschnecke und optional über eine zusätzliche Feuchtsalzeinrichtung. Das Streugut kann - wenn erforderlich - mit Sole vermischt werden und wird anschliessend gleichmässig über den konstant rotierenden Streuteller ausgebracht. Das Streugerät wird problemlos und sicher in die Dreipunkthydraulik eines Traktors eingehängt. Zusammen ergibt das eine leistungsstarke Streueinheit.

 Technische Beschreibung SD - Serie  StreuautomatenDie Ausbringung der Streustoffe erfolgt wegeabhängig. Bei einer Fahrgeschwindigkeit zwischen Schritttempo und 50 km/h wird die Menge des Streugutes, deren Ausbringungsgrad auf der Steuerung eingestellt wurde, gleichmäßig über den Streuteller auf der Fahrbahn verteilt. Das Geschwindigkeitssignal kann entweder analog durch ein am Fahrzeuggetriebe montierten Tachogenerator oder durch einen digitalen Impulsgeber, wie auch über den Fahrtenschreiber übertragen werden. Es ist möglich bei einem Ausfall der elektronischen Anlage, den Streubetrieb mittels Nothandsteuerung weiter abzuwickeln. Das ist nur eine von vielen praktischen Lösungen der Springer Kommunaltechnik GmbH.


TYP

Inhalt

Streuerbreite

Streumenge

Streubreite

Streuer-
höhe

FS

DB

Streibreite

Gewicht ca.

SD170

0.5m3

1.700 mm

Salz
5-40 g/m2
Splitt
30-200 g/m2

ca. 2-8 m

1180 mm

X


ca. 2-8 m

420 kg

SD210

1.0m3

1.700 mm

Salz
5-40 g/m2
Splitt
30-200 g/m2

ca. 2-8 m

1585 mm

X

X

ca. 2-8 m

590-690kg

SD210

1,2/
1,6m3

2100 mm

Salz
5-40 g/m2
Splitt
30-200 g/m2

ca. 2-8 m

1665 mm /
1890 mm


X

ca. 2-8 m

680 kg

 

Serienausstattung

  • kompakte Kantblechkonstruktion
  • Vollhydraulischer Antrieb
  • Streustoffrutsche und Streuteller aus Edelstahl
  • Absetzvorrichtung für vollen Streuautomaten
  • Anbauvorrichtung für Heckkraftheber (Kat 2 bzw. Kat 3)
  • Arbeitsbeleuchtung mit energiesparender LED-Technologie

Weitere Optionen

  • Beleuchtungseinrichtung mit energiesparender LED-Technologie
  • Heckseitige Streuautomatenbeklebung mit reflektierenden Warnmarkierungen und Winterdienstschriftzug
  • Wegeabhängige Steuerung
  • Streubehälterabdeckung (Deckel aus glasfaserverstärktem Kunststoff GFK)

 

Prospekt SPRINGER Traktorstreuer
Springer_Traktorstreugeräte-1pdf.pdf (2.43MB)
Prospekt SPRINGER Traktorstreuer
Springer_Traktorstreugeräte-1pdf.pdf
(2.43MB)



TRAKTOR SELBSTLADEWALZEN-STREUER
TS 1003 H für Splitt






Winterdienst ist immer eine Herausforderung an Mensch und Maschine. Gespräche mit den Kunden und fundiertes Fachwissen unserer Ingenieure haben zu der Entwicklung der Springer Selbstladewalzenstreuer geführt. Das aus hochwertigem Stahl und mit Speziallack versiegelte Streugerät wird einfach und sicher in die Dreipunkthydraulik eines Traktors eingehängt. Durch die speziell von Springer Kommunaltechnik entwickelte Selbstladevorrichtung kann der Traktor den Selbstladewalzenstreuer eigenständig beladen. Am Streugerät befindet sich ein Umschaltventil zum Wechsel von Streu- auf Ladebetrieb. Das ist einfach, geht schnell und ist effizient.


Technische Beschreibung TS 1003 H - Splittstreuer: Die Dosierung der Streumenge geschieht bei dieser Modellreihe durch die Drehzahländerung der Streuwalze. Die an ihr angeordneten Mitnehmer garantieren ein perfektes Streubild mit überzeugenden Ergebnissen. Im Bereich der Streuwalze ist eine Schnellentleerungsklappe montiert. Sie ermöglicht das schnelle und simple Entleeren von Reststreugut. Der Antrieb der Streuwalze erfolgt hydraulisch, um eine Überlastung im Räumeinsatz zu vermeiden. Der Antrieb der Hydraulik wird über ein Stromregelventil am Steuergerät oder eine elektronische Steuerkassette vom Führerhaus aus kontrolliert. Das macht den Springer Selbstladewalzenstreuer extrem zuverlässig, leistungsstark und wirtschaftlich.



Angaben zu

TYP 1003 H

Behälter Volumen

1 m 3

Streubreite

2,2 m

Streuerbreite

2200 mm

Streuerhöhe

900 mm

Streumenge Salz

ca. 5-40 g/m 2

Streumenge Splitt

ca. 30-200 g/m 2

Gewicht ca.

480 kg


Serienausstattung

  • Schnelle und einfache Montage
  • Gute Sicht nach hinten
  • Schwerpunkt sehr nahe am Fahrzeug
  • Bauteile aus hochwertigem Stahlblech
  • Streugerät sandgestrahlt
  • Zweischicht- Speziallackierung
  • Streugutausbringung mittels Walze


Weitere Optionen

  • Verstellung der Walze bzw. Streudichte mittels Stromregelventil mechanisch
  • Vollhydraulischer Antrieb
  • Schnellentleerungsklappe
  • Rührwelle
  • Abdeckplane